Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Unglaublicher Anschlag auf nagelneuen Radfahrschnellweg:
Unbekannte sägen rund 50 neugepflanzte Bäume an Krefelder Promenade an - Schnitte sind so gewählt, dass Bäume auf neugebauten Radschnellweg gekippt wären - Eröffnung des Teilstücks fand am Sonntag dennoch statt

Feuerwehr muss die etwa vier Dutzend junger Bäume fällen - bisher eigentlich kein Widerstand gegen den neuen Krefelder Radschnellweg bekannt - Offizielle Eröffnung des rund zwei Kilometer langen Teilstücks findet dennoch am Sonntagnachmittag statt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 2. August 2020, 11 Uhr

Ort: Krefeld, Nordrhein-Westfalen

 

(sg) Es sollte eigentlich ein schöner Beitrag zur Mobilität und Umweltfreundlichkeit der Stadt werden: Der neue Radschnellweg, dessen rund zwei Kilometer langes Teilstück an der Krefelder Promenade heute eröffnet werden sollte, soll für einen unkomplizierten schnellen Radverkehr von Ost nach West durch die Stadt sorgen.

Doch aus unerklärlichen Gründen machten sich in der Nacht zu Sonntag Unbekannte an dem Werk zu schaffen. Fast sämtliche entlang des neuen Radschnellweges neu gepflanzten jungen Bäume wurden von den Vandalen angesägt. Dabei wurden die Schnitte so gesetzt, dass die Bäume bei Wind in Richtung des Weges und damit auf die vorbeifahrenden Radfahrer gekippt wären. Einige der Bäume waren bereits abgebrochen und lagen auf dem zweispurigen Radweg. Zum Glück wurde der Anschlag am Morgen bemerkt und so musste die Feuerwehr anrücken und rund 50 neu gepflanzten Bäume fällen.

Die offizielle Eröffnung des Teilstücks fand dann dennoch am frühen Nachmittag statt. Weitere Zwischenfälle gab es nicht. Die Polizei entdeckte aber neben den abgesägten Bäumen bei der Spurensicherung auch einige aufgesprühte Botschaften und beschädigte Radwegzeichen.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.