Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Missglückter Start in den Urlaub:
Familien-Pkw brennt auf dem Weg in den Urlaub auf A7 völlig aus - zahlreiche Autofahrer fahren ohne zu Helfen vorbei - Urlaub für junge Familie dank Mietwagen aber gerettet

Fahrzeug steht lichterloh in Flammen (on Tape) - Familienvater gelingt es noch, sämtliches Gepäck in Sicherheit zu bringen, während sich Mutter um Kleinkind kümmert - junge Familie wartet vergeblich auf Hilfe von anderen Verkehrsteilnehmern

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 1. August 2020, 7 Uhr

Ort: A7 bei Kirchheim, Kreis Hersfeld-Rotenburg, Hessen

 

(sg) So hatte sich die junge Familie ihren Urlaubsbeginn sicher nicht vorgestellt: Die jungen Eltern mit ihrem Kleinkind waren am Morgen in Nordhessen aufgebrochen, um nach Bayern in den ersehnten Urlaub zu fahren. Doch nur etwas mehr als 50 Kilometer weiter begann auf der A7 bei Kirchheim der Opel der Familie plötzlich zu qualmen. Sofort stoppte der Fahrer auf dem Seitenstreifen. Während die Mutter das kleine Kind in Sicherheit brachte, gelang es dem Vater in Windeseile noch Kofferraum und sogar den Dachgepäckträger leerzuräumen, bevor das Fahrzeug lichterloh in Flammen stand.

Bedauernswerter Weise hielt es keiner der zahlreichen Auto- und Lastwagenfahrer, die an dem hilflosen Paar mit dem Kleinkind vorbei fuhren, für nötig, auch nur anzuhalten und Hilfe anzubieten. Erst als Feuerwehr und Polizei eintrafen, bekamen die drei entsprechende Unterstützung. Dem Familienauto war nicht mehr zu helfen, es brannte völlig aus. Dank einer Mitgliedschaft in einem Automobilclub erhielt die Familie aber einen Mietwagen als Ersatz für den Urlaub. Mit Hilfe von Feuerwehr und Polizei wurden Eltern, Kind und das gesamte Gepäck zur Mietwagenstation gebracht und zumindest der Urlaub der jungen Familie war trotz holprigen Starts gerettet.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.