Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Freitag, 31. Juli 2020, 19:15 Uhr
Krefeld, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 33744

Flammen schlagen bis in den 3. Stock:
Feuer auf Balkon breitet sich rasch aus – 50 Menschen bringen sich durch teils völlig verqualmtes Treppenhaus in Sicherheit – Flammen greifen auf die Wohnung über

Feuerwehr und Rettungsdienst mit Großaufgebot im Einsatz – Wie durch ein Wunder keine Verletzten – Auch Wohnungen zwei Etagen über Brandort betroffen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 31. Juli 2020, 19:15 Uhr

Ort: Krefeld, Nordrhein-Westfalen

 

(ch) Große Aufregung am Abend in Krefeld. Eine dunkle Rauchwolke stieg über der Stadt auf, sodass die schon auf Anfahrt befindliche Feuerwehr weitere Kräfte nachalarmieren ließ. In einer Wohnung im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses war es auf dem Balkon aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Binnen kürzester Zeit fanden die Flammen so viel Nahrung, dass sie bis zur 3. Etage hinaufstiegen. Die Bewohner der betroffenen Wohnung rannten, als sie den Brand bemerkten, sofort ins Freie. Dabei ließen sie allerdings ihre Tür geöffnet, sodass der giftige Rauch ins Treppenhaus gelang und die Flucht der übrigen Hausbewohner erschwerte. Insgesamt mussten 50 Menschen binnen kürzester Zeit das Gebäude verlassen.

Als die Helfer am Brandort eintraf, waren die Fenster der Wohnung bereits zersprungen und das Feuer hatte auf das Wohnzimmer übergegriffen. Die Feuerwehr, die mit drei Löschzügen angerückt war, hatte dadurch gleich mehrere Aufgaben zu erfüllen: Sie musste die Brandausbreitung auf andere Wohnungen verhindern, das Feuer im 1. Stock löschen und zudem prüfen, ob sich noch Menschen in dem Gebäude aufhalten. Die Einsatzkräfte hatten den Brand glücklicherweise rasch unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch bis in den späten Abend hin.

Wie durch ein Wunder wurde bei dem Brand niemand verletzt. Sicherheitshalber war auch der Rettungsdienst mit mehreren Einsatzfahrzeugen und Notärzten ausgerückt, um schnell Hilfe leisten zu können, die letztendlich jedoch nicht benötigt wurde.

Die betroffene Brandwohnung ist nicht mehr nutzbar. Auch der Balkon der darüberliegenden Räumlichkeiten ist stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.