Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Freitag, 31. Juli 2020, 18:00 Uhr
Graben-Neudorf, Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg
News-Nr.: 33743

Löscharbeiten bei hochsommerlicher Hitze:
Balkon und Anbau von Wohnhaus stehen in Vollbrand - Flammen breiten sich schnell auf Dachstuhl des Gebäudes aus und fressen sich durch die Dachhaut - Über 100 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen und enormen Temperaturen bei über 38 Grad

Familie kann unverletzt das Haus verlassen - Wohnhaus ist unbewohnbar - Brand begann auf dem Balkon - Feuerwehr und Rettungskräfte stundenlang im Einsatz - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 31. Juli 2020, 18:00 Uhr

Ort: Graben-Neudorf, Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg

 

(ch) Eine kräftige Rauchentwicklung wies den alarmierten Kräften am Freitagabend bereits den Weg. Auf dem Balkon eines Wohnhauses war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen, was rasch zunächst auf einen Anbau und dann das Wohnhaus selbst übergriff. Etwa 100 Einsatzkräfte kämpften bei über 38 Grad gegen die Flammen. 

Zunächst wurden die Einsatzkräfte am Freitagabend zu einem Zimmerbrand nach Neudorf alarmiert. „Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung weithin sichtbar, weshalb das Alarmstichwort erhöht wurde. Der Balkon und ein Anbau am Wohnhaus standen in Vollbrand. Die Flammen drohetn auf das Wohnhaus überzugreifen und hatten bereits das Dachgeschoss und den Dachstuhl erreicht", so Horst Blank, Einsatzleiter der Feuerwehr.

Zusätzlich machte das Sommerwetter den Einsatzkräften zu schaffen. Denn die Belastung bei Temperaturen von rund 38 Grad betrug ein Vielfaches von der üblichen. Die Atemschutzgeräteträger mussten regelmäßig getauscht werden. Kalte Getränke und kaltes Wasser wurden im Minutentakt durch das DRK herangeschafft und verteilt.

Über die Drehleiter musste schließlich das Dach geöffnet werden, um die Flammen unter der Dachhaut ablöschen zu können. Nach über einer Stunde war das Feuer bekämpft und ein weiteres Ausbreiten verhindert. Die betroffene Familie konnte rechtzeitig das Wohnhaus verlassen und blieb unverletzt. Das Gebäude ist allerdings unbewohnbar geworden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den späten Abend hin.


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.