Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

SEK-Einsatz auf dem Campus:
Mann verletzt in Gebäude der Universität Bremen eine Person mit Eisenstange - Angreifer verschanzt sich anschließend auf dem Dach und kann schließlich von Spezialkräften festgenommen werden - Ermittlungen wegen versuchten Mordes

Verletzter ins Krankenhaus gebracht - Gebäude abgesperrt, Polizei im Großeinsatz - Mitarbeiter werden aufgefordert, ihre Büros nicht zu verlassen - Spezialkräfte gehen in Gebäude und suchen nach dem Mann

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 31. Juli 2020, ca. 09:30 Uhr

Ort: Bremen

 

(ah) SEK-Einsatz am Freitagmorgen auf dem Campus der Bremer Universität: Ein 64-Jähriger griff in einem Gebäude einen 50 Jahre alten Mann mit einer Eisenstange an und verletzte ihn. Er versuchte anschliießend erfolglos, eine Frau anzugreifen verschanzte sich dann auf dem Dach des Gebäudes . Der Bereich wurde abgesperrt; Mitarbeiter wurden aufgefordert, ihre Büros nicht zu verlassen. Zahlreiche Polizeikräfte wurden alarmiert, auf das SEK wurde hinzugezogen.

Der Verletzte, der sich in Sicherheit bringen konnte, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Spezialkräfte sind inzwischen in das Gebäude vorgegangen und haben Kontakt mit dem Mann. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar; jedoch könnte es sich ersten Angaben zufolge um einen ehemaligen Mitarbeiter der Haustechnik handeln, der mit der Stange auf einen Ex-Kollgen einschlug und sich dann auf dem Dach verschanzte.

Am Nachmittag konnte das SEK den Mann schließlich auf dem Dach überwältigen und festnehmen. Der Mann wird nun vernommen; weitere Ermittlungen laufen.

 

Update, 3.8.:

Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Mordes gegen den 64-Jährigen. Der Mann, ein ehemaliger Mitarbeiter, soll einen technischen Fehler ausgelöst und so seinen ehemaligen Vorgesetzten in einen Versorgungsraum gelockt haben. Dort schlug der Angreifer dem 50-Jährigen mit einer Eisenstange von hinten auf den Kopf. Das Opfer konnte sich in einem anderen Raum in Sicherheit bringen; der 64-Jährige versuchte nun, die Tür mit einem Beil zu öffnen. Nachdem dem Angegriffenen die Flucht gelang, zog sich der Angreifer auf das Dach zruück, wo es schließlich zum Einsatz des SEK kam. Der Mann wurde vorerst in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Die Ermittlungen dauern an.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.