Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Racheakt von Jugendlichen?
Unterstand mit Stroh und Heupresse geht in Flammen auf – Bereits mehrere Brandstiftungen auf dem Gelände – Pächter vermutet Racheaktion von Jugendlichen, nachdem er sie beim Zünden von Feuerwerkskörpern erwischt hatte

Feuerwehr muss 150 Meter lange Wasserleitung legen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 31. Juli 2020, 1:00 Uhr

Ort: Waiblingen-Beinstein, Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg

 

(ch) Erneut hat es auf dem Anwesen von Wolfgang Groh gebrannt. Vo einem Nachbar war der Senior in den frühen Morgenstunden informiert worden, dass die Feuerwehr bei ihm im Einsatz ist. Ein Unterstand, in dem Imkerzubehör, Stroh und eine Heupresse gelagert waren, hatte lichterloh in Flammen gestanden. Um den Brand zu löschen, mussten die Kräfte eine 150 Meter lange Schlauchleitung von der Rems zum Brandort legen.

Groh hat derweil eine Vermutung, wer für den Brand verantwortlich sein könnte: „Dachte, das ist der Racheakt, den wir von den Jugendlichen befürchtet haben, die mit Feuerwerkskörpern unterwegs sind.“ Die vierköpfige Gruppe war ihm in der Vergangenheit schon mehrfach aufgefallen, sodass er sie einmal verfolgt hatte und sie Feuerwerkskörper abschossen. Kurz darauf brannte eine Thujahecke auf seinem Anwesen, nun der Unterstand. An einen Zufall will er da nicht mehr glauben. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.