Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Schwerverletzter Kletterer mit Drehleiter gerettet:
Sportler stürzte sechs Meter in die Tiefe - Aufwendige Rettungsaktion mit Höhenrettern der Feuerwehr

Feuerwehr musste zeitgleich zweiten Einsatz abarbeiten - Vorwärmgerät in Zug von Erzgebirgsbahn geriet in Brand - Keine Verletzten zu beklagen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 29. Juli 2020, 17:05 Uhr

Ort: Wolkenstein, Erzgebirgskreis, Sachsen

 

(tf) Kletterer stürzt sechs Meter in die Tiefe und zieht sich schwere Verletzungen zu. Während der Rettungsaktion muss die Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz ausrücken. Die Wolkensteiner Schweiz und gerade das Klettergebiet an der Heidelbachstraße ist bei Sportlern sehr beliebt. Doch am Mittwochnachmittag kam es hier zu einem tragischen Kletterunfall. Ein Sportler war in der Wand und stürzte aus noch ungeklärter Ursache ab. Doch die Örtlichkeit war für die Einsatzkräfte nur schwer zu erreichen. Neben den örtlichen Feuerwehren rückte auch die Feuerwehr Annaberg-Buchholz mit ihren speziell ausgebildeten Höhenrettern an. So gelang es den Abgestürzten mittels Drehleiter zu retten. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort, ob dieser allerdings den Schwerverletzten ins Krankenhaus transportierte oder ein Rettungswagen ist unbekannt.

Zusätzlich hatte die Feuerwehr das Problem, dass während der Rettungsarbeiten ein zweiter Einsatz war. Im Bahnhof Wolkenstein fing ein Vorwärmgerät in einem Zug der Erzgebirgsbahn Feuer. Nachdem der Lokführer den Brand selbst nicht unter Kontrolle bekam, informierte er die Feuerwehr. Deshalb mussten einige Feuerwehrler von der ersten Einsatzstelle abrücken, um den Brand zu bekämpfen. Glücklicherweise gab es hier keine Verletzten zu beklagen.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.