Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
mecklenburg_vorpommern
Montag, 20. Juli 2020, ca. 11:00 Uhr
B103 bei Laage-Kronskamp sowie A19 nahe AS Laage, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 33646

Feuerwehrfahrzeug verunglückt auf Anfahrt zu tödlichem Unfall:
Retter müssen von Kameraden aus umgestürztem Tanklöschfahrzeug befreit werden - Sieben Leicht- und eine Schwerverletzte

Pkw war von der A19 abgekommen und hatte sich überschlagen, eine Tote und drei Schwerverletzte - Feuerwehrwagen war mit Sonderrechten zur Unfallstelle unterwegs, Fahrer musste einem Auto ausweichen und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, das daraufhin umstürzte - Material von beiden Unfallstellen sowie zwei O-Töne

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 20. Juli 2020, ca. 11:00 Uhr

Ort: B103 bei Laage-Kronskamp sowie A19 nahe AS Laage, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

 

(ah) Sie waren auf dem Weg, um an einer Unfallstelle zu helfen und benötigten kurz darauf selbst Hilfe: Auf der B103 bei Laage im Landkreis Rostock ist am Montagvormittag ein Feuerwehrfahrzeug auf einer Einsatzfahrt schwer verunglückt.

Die acht Feuerwehrleute waren mit Sonderrechten in einem Tanklöschfahrzeug auf der B103 bei Kronskamp unterwegs zu einem Unfall auf der A19  als der Fahrer einem Pkw ausweichen musste und die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Das Feuerwehrauto kam von der Fahrbahn ab und stürzte auf die Seite, so dass die Insassen im Inneren eingeschlossen waren. Rettungskräfte und Kameraden der Feuerwehr wurden alarmiert umd die Verunfallten zu befreien. Sieben Feuerwehrleute erlitten leichte Verletzungen, eine Feuerwehrfrau wurde schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 300.000 Euro. Der Pkw, der das herannahende Feuerwehrfahrzeug übersehen und so zu dem folgenschweren Ausweichmanöver gezwungen hatte, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei ermittelt.

Bei dem Unfall auf der Autobahn nahe der Anschlussstelle Laage war ein mit vier jungen Leuten besetzter Pkw von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Eine Frau kam ums Leben, drei weitere Insassen trugen schwere Verletzungen davon.

 

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.