Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Donnerstag, 2. Juli 2020, 22:15 Uhr
Krefeld, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 33485

Reihe von technischen Fehlern:
Dichter Rauch dringt aus Produktionshalle von Stahlwerk – Passanten befürchten Brand und rufen die Feuerwehr – Hochofen mit Betriebsfehler löst Verrauchung aus – Bereits vierter Großalarm für die Feuerwehr

Helfer eilen mit mehreren Löschzügen herbei – Bei drei vorangegangenen Alarm kam es jeweils zu Brand der Filteranlage nach Fehler – Archivmaterial von früherem Einsatz vorhanden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 2. Juli 2020, 22:15 Uhr

Ort: Krefeld, Nordrhein-Westfalen

 

(ch) Großalarm für die Feuerwehren aus Krefeld am Donnerstagabend. Spaziergänger melden eine dunkle Rauchentwicklung aus deinem Stahlwerk im Stadtteil Linn. Mehrere Einheiten machen sich auf den Weg und bestätigen den Qualm aus einer Produktionshalle wenig später. Doch die Feuerwehrleute ahnten schon: es könnte sich um einen Fehler der Technik handeln. Denn die Adresse ist für sie keine unbekannte. Bereits drei Mal rückten die Wehren in diesem Jahr hierhin aus. Jedes Mal war der Einsatzgrund der gleiche. Aufgrund eines Betriebsfehler drang aus einem der Hochöfen dichter Qualm in die Halle und ins Freie. Dabei entstanden beim letzten Einsatz sogar Giftstoffe, bei allen drei Alarmen wurde zudem die Filteranlage in Brand gesetzt. So dramatisch war es heute zum Glück nicht: bis auf eine völlige verrauchte Halle, die durch die Abzugsanlage von dem Qualm befreit wurde, blieb es komplikationsfrei. Doch Feuerwehr und Mitarbeiter prüfen jetzt, wie es zu dem Fehler kommen kann, der immer wieder für Aufregung in Krefeld sorgt.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.