Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Tödlicher Kreuzungs-Crash:
26-jährige missachtet Vorfahrt und wird auf Kreuzung von Mercedes gerammt - junge Frau ist sofort tot, vier weitere Unfallbeteiligte werden verletzt

Dramatische Szenen mit Angehörigen und Ehemann, der im Unfallfahrzeug vermeintlich den Wagen seiner Frau erkennt und durchdreht - mehrere Polizisten müssen den Mann am Boden fixieren

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 27. Juni 2020, 21:15 Uhr

Ort: Gifhorn, Niedersachsen

 

(sg) Tödlicher Unfall an einer Kreuzung an der sogenannten Gifhorner Tangente, der Kreisstraße 114: Eine 26-jährige Fahrerin kam mit ihrem VW Up aus dem II. Koppelweg an die Kreuzung und missachtete offenbar die Vorfahrt. Auf der Kreuzung kollidierte der Pkw mit einem Mercedes, der mit drei jungen Männern im alter von 22, 27 und 33 Jahren besetzt, auf der Kreisstraße unterwegs war. Der Mercedes rammte den VW in die Fahrerseite und schleuderte diesen in die Böschung. Anschließend kollidierte der Pkw noch mit einem entgegenkommenden Seat, der mit einer jungen Fahrerin unterwegs war.

Für die 26-jährige VW-Fahrerin kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch am Unfallort an ihren schweren Verletzungen. Die drei Männer aus dem Mercedes und die 26-jährige Fahrerin des Seat kamen verletzt ins Krankenhaus. Sie erlitten aber offenbar nur leichtere Verletzungen.

Dramatische Szenen spielten sich im Verlauf der Unfallaufnahme an der Einsatzstelle ab. Die Mutter der Verstorbenen kam an den Unfallort, weil sie von dem Unglück erfahren hatte und musste von Notfallseelsorgern betreut werden.

Auch ein Mann, der wohl zufällig an den Unfallort kam, glaubte in dem Unfallwrack den Wagen seiner Frau wiederzuerkennen und wollte in Panik zu dem Fahrzeug eilen. Dabei griff er eine sich ihm in den Weg stellenden Polizistin an, so dass mehrere Beamte den panischen Mann am Boden fixieren mussten. Er erlitt dabei leichte Verletzungen und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Erst später konnte der Mann beruhig und davon überzeugt werden, dass seine Frau nicht in den Unfall involviert ist.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.