Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Straßen verwandeln sich in Sturzbäche:
Schweres Unwetter ziehen über Neckarregion hinweg – Zentimeterdicke Schlammschicht breitet sich in Esslinger Innenstadt aus – Wasser und Geröll drücken sich aus Kanalisation hoch und fließen Berg hinab (on tape) – Mehrere Radlader stundenlang im Einsatz

Feuerwehr muss zahlreiche Keller auspumpen – Autofahrer rollen nur noch im Schritttempo weiter (on tape) – Neben Profibildern auch zahlreiches Amateurmaterial – Weitere schwere Unwetter am Wochenende angekündigt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 26. Juni 2020, 19:00 Uhr

Ort: Esslingen, Baden-Württemberg

 

(ch) Sie kamen plötzlich und gingen schnell – doch dazwischen ging förmlich die Welt unter. Bis zu 40 Liter Regen fielen am Abend in Esslingen binnen kürzester Zeit vom Himmel. Zuviel sowohl für die Kanalisation als auch die Natur. Wie kleine Fontänen drückte und sprudelte die braune Brühe aus den Gullideckeln. Von den Bergen floss weiteres Wasser in die Stadt, da es mehr regnete, als die Wiesen und Felder aufnehmen konnten. Die Folge: Neben dem Wasser werden auch große Mengen an Schlamm und Geröll mitgerissen, die sich in den Straßen und Häusern sammeln. Die Feuerwehr rückt mit mehreren Einheiten aus. Die Anwohner greifen zur Schneeschüppe, um das kühle Nass abzuleiten. Mit insgesamt sechs Radladern rücken die Helfer an, um den Dreck vom Asphalt zu bekommen, bevor dieser trocknet und so hart wie Beton wird. Auch hier packen die Anwohner, die von der Heftigkeit geschockt sind, mit an. Auf Handyvideos haben sie die Wucht des Unwetters festgehalten. Auch Autofahrer wagten sich währenddessen nur in Schritttempo und teilweise mit eingeschalteter Warnblinkanlage fortzubewegen.

An diesem Wochenende wird für ganz Deutschland mit schweren Unwettern gerechnet. Ähnlich wie in Esslingen sind dabei vor allem große Regenmengen der ortsfesten Gewitter kritisch.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.