Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

"Die Serie setzt sich leider fort":
Sperrmüll gerät an Kellerabgang von Mehrfamilienhaus in Brand - Zwei Bewohner stehen am Fenster, rufen um Hilfe und müssen von der Feuerwehr über Drehleiter gerettet werden

Gerettete mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus - Feuerwehr kann zudem Katze retten - Mehrere Kellerbrände in den vergangenen Tagen in Hannover-Linden - Brandstiftung nicht auszuschließen, Polizei ermittelt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 25. Juni 2020, ca. 11:15 Uhr

Ort: Hannover, Niedersachsen

 

(ah) Nachdem es in den vergangenen Tagen bereits zu mehreren ähnlichen Bränden in dem Stadtteil gekommen war, wurde die Feuerwehr auch am Donnerstagvormittag zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hannover-Linden gerufen. Sperrmüll am Kellerabgang war in Brand geraten und hatte für eine starke Verqualmung gesorgt, so dass beim Eintreffen der Löschkräfte zwei Männer am Fenster ihrer verrauchten Wohnung standen und um Hilfe riefen. Die Feuerwehr rettete die Männer, die daraufhin mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Einsatzkräfte retteten zudem eine Katze und übergaben sie der Tierrettung.

Der Einsatz gestaltete sich aufgrund der hohen Außentemperaturen als sehr schweißtreibend; es gelang der Feuerwehr jedoch, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen. Die genaue Ursache muss nun von der Polizei ermittelt werden, jedoch liegt angesichts der vergangenen Brände der Verdacht nahe, dass es sich um Brandstiftung handeln könnte. "Die Serie setzt sich leider fort", so Feuerwehrsprecher Hartmut Meyer.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.