Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Enge Innenstadt stellt Feuerwehr bei Dachstulbrand vor große Probleme:
Große Einsatzfahrzeuge werden auf der Anfahrt in der engen Innenstadt massive behindert - Leute blieben vor Restaurants und Cafés beim Eis essen einfach sitzen - "Das Feuer war für alle sichtbar, da sollte jeder drüber nachdenken, ob er gerade im Weg steht"

Für Drehleitereinsatz muss Laterne kurzerhand abgeflext werden - Einsatzkräfe müssen sich Zugang zum Dach durch Modeladen im Erdgeschoss bahnen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 24. Juni 2020, 17:00 Uhr

Ort: Norden, Landkreis Aurich, Niedersachsen

 

(et) Ein Brandeinsatz in der eng bebauten Innenstadt von Norden in Niedersachsen war für die Feuerwehr am Mittwochabend eine Herausforderung. Als die Alarmmeldung eintraf, befürchteten sie Einsatzkräfte bereits das Schlimmste, denn in derselben Straße hatten sie bereits vor einigen Jahren mit einem Großfeuer zu kämpfen. "Da gehen bei jedem Feuerwehrmann die Alarmsignale hoch".

Und die bei den sommerlichen Temperaturen gut besuchte Innenstadt sollte sich als weiteres Problem heraus stellen. Denn anstatt Platz zu machen, blieben die Leute vor den Restaurants und Cafés einfach sitzen und aßen seelenruhig ihr Eis weiter, anstatt für die schweren Fahrzeuge mal eben Platz zu machen. "Das Feuer war für die auch sichtbar, da sollte jeder drüber nachdenken ob er gerade im Weg steht.", ärgert sich der Einsatzleiter.

Aus der brennenden Einliegerwohnung im Dachgeschoss loderten derweil die Flammen meterhoch. Um dort hin zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte durch einen Modeladen im Ergeschoss stürmen und hingen, wie erwartet, nicht erst jedes einzelne Kleidungsstück ordentlich zur Seite. Entsprechend demoliert saßen danach mehrere Sachen und Schaufensterpuppen aus. Ein Übergreifen der Flammen auf die nah stehenden Nachbarhäuser konnte zu Glück verhindert werden. Die Wohnung und der gesamte Dachstuhl brannten jedoch völlig aus. Ein schweißtreibender Einsatz bei gut 30 Grad Außentemperatur, der bis in den späten Mittwochabend andauerte. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpoizei übernommen.

 

 

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.