Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Sauerei auf der Autobahn:
Lastwagen verliert bei Notbremsung Teile seiner Ladung - Hunderte Kilogramm stinkender Schlachtabfälle verteilen sich auf der A7 - zahlreiche Fahrzeuge verteilen Euter und Gedärme über 700 Meter

Stundenlange Reinigungsarbeiten - Lastwagenfahrer berichtet im O-Ton, wie er Pannen-Lkw ausweichen musste und dabei die Ladung aus dem offenen Kipper überschwappte

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 23. Mai 2020, 4 Uhr

Ort: A7 bei Bad Hersfeld, Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Hessen

 

(sg) Auf der A7 stinkts gewaltig: Am Samstagmorgen gegen 4 Uhr hatte sich aufgrund eines Unfalls zwischen dem Parkplatz Fuchsrain und Homberg-Efze in Richtung Norden ein Stau gebildet. Als sich dieser wieder auflöste, blieb allerdings ein Sattelzug mit einem technischen Problem stehen und blockierte den mittleren und rechten Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn. Ein nachfolgender Sattelzug musste dem Hindernis ausweichen und legte dabei eine Vollbremsung hin. Unglücklicher Weise hatte das Gefährt in einer offenen nur mit einer Plane abgedeckten Mulde tonnenweise Fette und Schlachtabfälle geladen. Bei der Gefahrenbremsung, so berichtet Fahrer Michael Körner später vor der Kamera, sei dann ein Teil der Ladung nach vorne übergeschwappt und ergoss sich über Fahrerkabine und Fahrbahn. Und damit nicht genug: Zahlreiche Fahrzeuge verteilten die übelriechende und dickflüssige Masse aus Blut und Fett weiter auf der Fahrbahn. Über rund 700 Meter verteilten sich dann teils breitgefahrene Gedärme, Innereien und Kuheuter.

Den Versuch, die Fahrbahn selbst zu reinigen, gab der Fahrer zum Glück schnell auf. Eine Fachfirma benötigte mehrere Stunden und einiges an Spezialtechnik, um den ganzen Tag über die Fahrbahn wieder auf Vordermann zu bringen. Auch der Lkw muss vollständig gereinigt werden, bevor er seine Fahrt fortsetzten kann.

Dies wird wohl noch bis in den späten Nachmittag andauern. Bis dahin ist die A7 zwischen Bad Hersfeld-West und Homburg-Efze voll gesperrt.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.