Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Mannschaftsbus von Erzgebirge Aue gerammt:
BMW-Fahrer verliert die Kontrolle beim Verlassen der Autobahn und rammt Mannschaftsbus von FC Erzgebirge Aue - beide Pkw-Insassen schwer verletzt, alle Spieler bleiben zum Glück unverletzt

Pkw war wohl viel zu schnell und rast in Abfahrt geradeaus - Fahrzeug schanzt über Hügel und kollidiert mit gerade auf die A72 auffahrenden Reisebus der Fußballer - Spiel am Freitag in Nürnberg soll wohl trotz dem Zwischenfall stattfinden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 21. Mai 2020, 17:30 Uhr

Ort: A72 bei Grafschaft Hartenstein, Landkreis Zwickau, Sachsen

 

(sg) Als wenn die Spieler der Fußballbundesligisten derzeit nicht genug Sorgen und Probleme hätten: Für die Mannschaft des Zweitligisten Erzgebirge Aue kam heute auf dem Weg zum Freitagsspiel in Nürnberg ein weites Schockerlebnis dazu.

Der Mannschaftsbus des Vereins besetzt mit den 15 Spielern, dem Cheftrainer und dem Teammanager wollte gerade auf die Autobahn A72 bei Hartenstein in Richtung Hof auffahren, als plötzlich ein BMW regelrecht angeflogen kam, den Bus im Frontbereich rammte und sich dann überschlug. Der völlig zerstörte Pkw blieb auf der Fahrerseite liegen, der Busfahrer legte eine Vollbremsung hin. Zum Glück wurden die Spieler dabei nicht verletzt. Der Fahrer des Pkw udn sein Beifahrer hatte hingegen weniger Glück und erlitten schwere Verletzungen.

Er hatte die A72 an der Autobahnabfahrt wohl verlassen wollen und war dabei wohl deutlich zu schnell unterwegs. Der Pkw raste in der engen Kurve geradeaus weiter, schanzte über einen Hügel und flog dem Bus dann direkt entgegen. Nach der Kollision rammte der Wagen noch einen weiteren Hügel und landete dann auf der Seite.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften kam zum Einsatz. Die beiden schwerverletzten Pkw-Insassen kamen ins Krankenhaus, die Spieler wurden aus dem Bus evakuiert und von Rettungskräften betreut.

Da keiner außer einem leichten Schock Verletzungen aufwies, sollen die Fußballer nun mit Shuttelbussen nach Nürnberg gebracht werden und das Spiel, so die Vereinsverantwortlichen, trotzdem am Sonntag stattfinden. Es wäre das zweite Spiel nach der Coronapause. Letzte Woche legten die FC-Kicker beim Heimsieg gegen Sandhausen mit 3:1 einen erfolgreichen Neustart hin.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.