Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Tödlicher Crash im Ammerland:
Fiat Punto kommt von Fahrbahn ab und kracht gegen Baum - Taxifahrer findet zufällig die Unfallstelle auf wenig befahrener Straße - 22-jähriger Fahrer bereits tot, 17-jährige Beifahrerin lebensgefährlich verletzt durch Feuerwehr befreit

Fahrbahn im Moorgebiet mit zahlreichen Bodenwellen übersäht - Fahrzeug bei Aufprall völlig zerstört, Motorblock herausgerissen - Feuerwehr muss Beifahrerin schnellstmöglich aus völlig zerstörtem Unfallwrack retten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 10. Mai 2020, 02:30 Uhr

Ort: Edewecht, Landkreis Ammerland, Niedersachsen

 

(sg) Dramatischer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in der Nacht zu Sonntag im Landkreis Ammerland. Ein Kleinwagen kam aufgrund der schlechten Straßenbeschaffenheit offenbar von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Bei dem massiven Aufprall starb der 22-jährige Fahrer, seine erst 17-jährige Beifahrerin überlebte schwerverletzt.

Der Fiat Punto war gegen 2:30 Uhr auf dem Portsloger Damm unterwegs. Die kleine Straße führt durch ein Moorgebiet und weist daher sehr viele Bodenwellen auf. Auch war es zum Unfallzeitpunkt recht neblig. Wohl aufgrund nicht an die schlechten Straßenverhältnisse angepasster Fahrweise geriet der Pkw plötzlich nach recht ab, drehte sich und krachte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der Aufprall war so heftig, dass der Motor herausgerissen wurde und auf einem angrenzenden Acker landete. Der Rest des Fahrzeugs wurde in den Graben geschleudert.

Da die Straße nachts kaum befahren ist, entdeckte ein Taxifahrer das Unfallwrack wohl erst nach einiger Zeit. Als die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, kam für den Fahrer jede Hilfe zu spät. Die schwerverletzte Beifahrerin musste von der Feuerwehr mit einer sogenannten „schnellen Rettung“ schnellstmöglich aus dem Wrack befreit werden, da Lebensgefahr bestand. Sie kam in ein Krankenhaus.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.