Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Wichtige Arbeiten müssen auch während der Coronakrise durchgeführt werden:
Sandaufschüttung am Strand von Wangerooge beginnt

Große Teile des Badestrandes waren bei heftigen Stürmen in den vergangenen Monaten abgetragen worden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 31. März 2020

Ort: Wangerooge, Niedersachsen

 

(ah) Wichtige Arbeiten müssen auch während der Coronakrise durchgeführt werden: Am Strand der Nordseeinsel Wangerooge haben die Sandaufschüttungen begonnen. Der Badestrand der Insel war durch heftige Stürme in den vergangenen Monaten weitgehend zerstört worden. Nun müssen umfangreiche und kostpielige Arbeiten durchgeführt werden, um die mehreren 10.000 Kubikmeter Sand wieder aufzuschütten, die verloren gegangen sind.

Wangerooge ist vom Tourismus abhängig und ist  daher sowohl durch den Strandverlust, als auch durch die Coronakrise stark getroffen. Die Strandwiederherstellung ist daher extrem wichtig, damit die Insel für Besucher in der Zeit nach der Krise weiter attraktiv bleibt. Wann wieder Besucher auf die Insel kommen dürfen, ist noch unklar. DIe lukrative Ostersaison fiel bereits der derzeitigen Situation zum Opfer.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.