Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Großbrand im Industriegebiet:
Fahrzeugbrand in Werkstatt breitet sich rasend schnell aus - Durchzündung setzt Lagerkomplex komplett in Vollbrand - Starke Rauchentwicklung steigt in den Himmel und ist kilometerweit sichtbar - Feuerwehr kann ein Übergreifen der Flammen auf ein nebenstehendes Wohngebäude und weitere Lagerhalle verhindern

Feuerwehren bis tief in die Nacht im Großeinsatz - Feuerwehr warnt Bevölkerung die Fenster und Türen geschlossen zu halten - 500.000 Euro Schaden - Keine Verletzten - Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 30. März 2020, 19:15 Uhr

Ort: Stutensee, Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg

 

(tf) Ein Großbrand im Industriegebiet im Stutenseer Ortsteil Blankenloch zerstörte am Montagabend eine Werkstatt. Hohe Flammen schlugen aus der Halle. Die Feuerwehr ist stundenlang im Großeinsatz.

Nachdem ein Transporter auf einer Hebebühne gegen 19 Uhr in einer Werkstatt im Stutenseer Industriegebiet Blankenloch-Nord in Brand geriet, entwickelte sich innerhalb von kurzer Zeit ein Großbrand.

Wie der Pressesprecher der Feuerwehr mitteilte, war bereits beim Eintreffen der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Während der ersten Löschmaßnahmen kam es aufgrund der in die Halle ziehenden sauerstoffreichen Frischluft zu einer Durchzündung, woraufhin die Halle in der Straße ,,Am Sohlweg" in Vollbrand geriet.

Ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohngebäude sowie eine angrenzende Halle in dem dicht bebauten Industriegebiet konnte verhindert werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr befanden sich bis tief in die Nacht hinein mit einem Großaufgebot vor Ort im Einsatz.

Die Werkstatt brannte komplett ab. Der Sachschaden wird auf 500.000 Euro beziffert Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.