Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Unwetterfolgen in Brandenburg:
Etwa 25 Meter hohe Kiefer stürzt in Stahnsdorf auf Wohnhaus - Mann stürzt bei Dacharbeiten an seinem Haus in Falkensee von Leiter und verletzt sich schwer - Giebel von großem Wohnhaus eingestürzt

Dach beschädigt - Feuerwehr muss Baum zersägen - Verletzter mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 10. Februar 2020, ca. 08:30 Uhr

Ort: Stahnsdorf-Güterfeldeund Wiesenburg, Landkreis Potsdam-Mittelmark, sowie Falkensee, Landkreis Havelland, Brandenburg

 

(ah) Sturmtief "Sabine" hat auch in Brandenburg Spuren hinterlassen: In Stahnsdorf-Güterfelde wurdeam Montagmorgen eine etwa 25 Meter hohe Kiefer von einer heftigen Böe erfasst und umgerissen, so dass der Baum auf ein Wohnhaus stürzte. Menschen wurden nicht verletzt, jeodch wurde das Dach erheblich beschädigt. Die Feuerwehr musste mit Kettensägen vorgehen, um den massiven Baum zu entfernen.

Schwerwiegende Folgen hatte der Sturm für den Bewohner eines vom Sturm betroffenen Hauses in Falkensee: Der Mann wollte sich offenbar Schäden am Dach seines Hauses ansehen oder sie beheben, als er von der Leiter stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

In Wiesenburg deckte der Sturm Teile des Daches eines Wohnhauses ab, der Giebel stürzte daraufhin teilweise ein. Zahlreiche Feuerwehrleute waren im Einsatz, die Hauptstaße vor dem Haus musste gesperrt werden.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.