Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Sonntag, 5. Januar 2020, 15:50 Uhr
Achim, Landkreis Verden, Niedersachsen
News-Nr.: 31762

Mutige Nachbarn werden zum Lebensretter:
Wohnzimmer von Einfamilienhaus steht schlagartig in Vollbrand - Rentner wird von Flammen eingeschlossen - benachbarter Feuerwehrmann rettet schwerverletzten 83-jährigen aus dem Inferno

Offenbar hat der trockene Weihnachtsbaum für die schlagartige Brandausbreitung gesorgt - Feuerwehr spricht von Temperaturen über 800 Grad im Brandraum - schwerverletztes Opfer wird mit lebensgefährlichen Verbrennungen ins Krankenhaus eingeliefert - genaue Brandursache noch unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 5. Januar 2020, 15:50 Uhr

Ort: Achim, Landkreis Verden, Niedersachsen

 

(sg) Es ist Sonntagnachmittag und das Renterehepaar in dem Achimer Wohnhaus sitzt beim Kaffee und Kuchen im Wohnzimmer als plötzlich Flammen auflodern. Offenbar explosionsartig, wohl bedingt durch den trockenen Weihnachtsbaum, breiten sich die Flammen in dem Raum, der zum Garten hin einen wintergartenähnlichen Anbau besitzt, aus. Der 83-jährige Hausbesitzer wird von den Flammen regelrecht eingeschlossen und kann anders als seine 81-jährige Frau  nicht mehr den rettenden Ausgang erreichen.

Doch zwei Nachbarn, einer davon selbst Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr, bemerkt die Situation und handelt sofort. Ohne Schutzausrüstung rennen die Männer waghalsig in das brennende Haus. Es gelingt dem ausgebildeten Brandbekämpfer, den Mann zu packen und ins Freie zu bringen.

Als die Kameraden des Retters eintreffen, steht das Gebäude im Erdgeschoss in Vollbrand, dichter Rauch steht über dem Einfamilienhaus.

Der Hausbesitzer kommt mit schwersten Verbrennungen in ein Krankenhaus. Es besteht akute Lebensgefahr. Auch einer seiner Retter und die Ehefrau werden mit leichten Brandverletzungen und Schock ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr löscht den Brand im Gebäude. Warum es genau zu dem Feuer kam und warum sich die Flammen so schlagartig ausbreiteten, sind nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.