Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Artisten stürzen in die Tiefe:
Sieben Hochseilakrobaten eines Zirkus befinden sich in fast zehn Meter Höhe, als einer das Gleichgewicht verliert – Drei fallen zu Boden, zwei von ihnen werden schwer verletzt – Übrige Artisten können sich noch festhalten

Unglück ereignet sich bei Vorpremiere vom Weltweihnachtszirkus – Artisten hatten mit gleicher Nummer vor wenigen Tagen noch Weltrekord geknackt – Fotos zeigen Absturz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 4. Dezember 2019, 22:15 Uhr

Ort: Stuttgart, Baden-Württemberg

 

(fr) Schwerer Zwischenfall am Mittwochabend bei der Vorpremiere des Stuttgarter Weihnachtszirkus. Vor den Augen von zahlreichen Zuschauern stürzten gleich mehrere Artisten in die Tiefe. Die sieben Akrobaten der Werner Guerrero Gruppe wollten eine menschliche Pyramide mit Fahrrädern auf einem Seil in rund zehn Meter aufbauen. Erst Ende November hatten sie mit dieser Attraktion einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Doch dieses Mal ging etwas schief. Aus noch ungeklärter Ursache verlor einer der erfahrenen Artisten das Gleichgewicht und versetzte das Seil in Schwingungen. Insgesamt drei Schausteller konnten sich nicht mehr festhalten und stürzten zu Boden. Hier landeten sie glücklicherweise auf Sicherheitsmatten, die extra für solch einen Fall ausgelegt wurden. Auch die Fharräder und Balancestangen fielen in die Matte und trafen teilweise die Abgestürzten. Zwei Akrobaten zogen sich nach Angaben vor Ort bei dem Sturz schwere Verletzungen zu und mussten nach notärztlicher Versorgung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Lebensgefahr besteht jedoch keine. Vier weitere Künstler konnten sich am Seil noch festhalten und in Sicherheit bringen. Sie und die übrigen Zirkusmitarbeiter wurden wenig später durch Notfallseelsorger betreut.

Die Vorstellung wurde für die Versorgung der Patienten unterbrochen, wenig später jedoch fortgesetzt. Wieso der erfahrene Artist das Gleichgewicht verlor, ist unklar. Die eigentliche Prämiere soll am heutigen Donnerstag, 5. Dezember, stattfinden.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.