Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Brand im 14. Stock von Hochhaus hält Feuerwehr in Atem:
Wohnung in Grohner Düne gerät in Brand und wird komplett zerstört - Komplettes Gebäude evakuiert - 30 Personen erleiden Rauchgasvergiftungen, sieben von ihnen müssen ins Krankenhaus eingeliefert

Brandursache unklar - Schwierige Löscharbeiten, Drehleiter reicht gerade bis zum 14. Stockwerk - Amateurvideo vom Brand - O-Töne mit Anwohnern, der Feuerwehr und der Polizei -

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 28. November 2019, ca. 09:30 Uhr

Ort: Bremen-Vergesack

 

(ah) Ein Brand im bekannten Hochhauskomplex "Grohner Düne" in Bremen-Vegesack hat am Donnerstagmorgen einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Eine Wohnung im 14. Stock war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten, helle Flammen und dichter Rauch drangen aus dem Gebäude.

Alle Bewohner verließen noch vor Eintreffen der Feuerwehr das Haus oder wurden von den Helfern ins Freie gebracht. Für die Rettungskräfte eine schwierige Situation, da aufgrund der großen Anzahl der Bewohner des Gebäudes nicht leicht war, alle potentiell Betroffenen schnell zu lokalisieren und von Schaulustigen zu differenzieren, Ein gegenüberliegendes Kulturzentrum wurde bereitgestellt, um die Bewohner dort zu versorgen.

Insgesamt 30 Personen erlitten Rauchgasvergiftungen; sieben von ihnen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Löscharbeiten gestelteten sich als schwierig, da die Einsatzstelle so hoch lag, dass Drehleiter an ihre Einsatzgrenze geriet. Löschkräfte gingen daher auch im Inneren über den Treppenraum vor und konnten das Feuer schließlich löschen. Die Wohnung wurde komplett zerstört. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

 

 

 

 

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.