Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Busunfall mit fünf Verletzten:
Busfahrer erkennt Stauende zu spät und muss stark abbremsen, um Zusammenstoß zu verhindern - Fünf Fahrgäste, darunter auch kleine Kinder, verletzt

Unfall auf vierspuriger Straße - Stau stadtauswärts - Zusammenprall mit Vordermann durch Starkbremsung verhindert - Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 26. November 2019, 15:45 Uhr

Ort: Fuhlsbüttler Straße, Hamburg-Barmbek-Nord

 

(jl) Zusammenprall verhindert, dennoch fünf verletzte Fahrgäste. Am Dienstagnachmittag kam es in Hamburg-Barmbek-Nord auf der Fulsbüttler Straße zu einem Busunfall. Der Busfahrer erkannte den Stau, der sich stadtauswärts auf der vierspurigen Straße gebildet hatte, offenbar zu spät und musste infolgedessen stark abbremsen. Auch wenn er den Zusammenprall mit dem vorderen Fahrzeug verhindern konnte, wurden dennoch fünf Passagiere im Bus durch die Starkbremsung verletzt, darunter auch kleine Kinder. 

Die Feuerwehr war mit vier Rettungswagen, einem Notarztwagen und einem Löschfahrzeug vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.