Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Zwei Unfälle binnen 50 Meter:
Transporterfahrer mit 1,6 Promille gerät in Gegenverkehr und touchiert entgegenkommenden Corsa – Silozug legt eine Vollbremsung hin – Nachfolgendes Auto kann nicht mehr bremsen und fährt mit voller Wucht auf – Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte

Transporter landet nach Kollision im Graben – Drei Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden – Bundesstraße voll gesperrt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 22. November 2019, 18:00 Uhr

Ort: Ovelgönne, Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen

 

(fr) Richtiges Unglück kommt manchmal mehrfach. Am Abend geriet aus ungeklärter Ursache ein Transporterfahrer, der auf der B211 in Richtung Brake unterwegs war, in den Gegenverkehr. Ein ihm dort entgegenkommender Opel Corsa konnte einen Frontalzusammenstoß noch vermeiden, jedoch touchierten sich beide Fahrzeuge. Während der Corsa beschädigt auf der Straße liegen blieb, landete der Transporter im Seitengraben.

Ein nachfolgender Silozug musste aufgrund des Unfallgeschehens eine Vollbremsung hinlegen. Ein ihm folgender Autofahrer in einem blauen Opel schaffte es nicht mehr zu bremsen. Mit circa 80 Stundenkilometern fuhr er ins Heck des Lasters und schleuderte in die Leitplanke. Sämtliche Fahrzeuge wurden bei den beiden Unfällen teils schwer beschädigt. Die beiden Autos und der Transporter mussten abgeschleppt werden.

Der Fahrzeuglenker des zweiten Opels erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und kam ebenso in ein Krankenhaus, wie die Fahrer des unfallverursachenden Opels und des Transporters. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizei bei dem verursachenden Transporterfahrer Alkoholeinfluss fest. Ein im Krankenhaus durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,6 Promille. Ihm musste daraufhin eine Blutprobe entnommen werden.Die B211 musste für die Bergungsarbeiten längere Zeit voll gesperrt werden. 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.