Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Nun auch Firmenzentrale nach Listerienfund stillgelegt:
Nach dem Nachweis der giftigen Bakterien in Fleischwaren haben die Ämter nun eine weitere Produktionsstätte geschlossen – Hersteller kann nicht belegen, mögliche Listerien-Funde bei Eigenkontrollen rechtzeitig gemeldet zu haben

Dauerhafter Entzug der Betriebszulassung wird geprüft

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 6. November 2019, 17:00 Uhr

Ort: Essen, Landkreis Cloppenburg, Niedersachsen

 

(ch) Die Ermittlungen der Behörden nach dem Fund von Listerien-Bakterien in Frikadellen der Firma Fleisch-Krone Feinkost GmbH gehen weiter (siehe NewsNr.: 31355). Bei einer Kontrolle am 28. Oktober haben die Staatsanwaltschaft und das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit umfangreiche Unterlagen mit Ergebnissen von Eigenkontrollen des Betriebes gesichtet. Die Auswertung hat dabei ergeben, dass bei einzelnen Proben sowohl positive wie negative Proben vorgelegen haben. Nach NDR-Angaben habe das Unternehmen jedoch nicht ausreichend belegen können, festgestellte Bakterien-Funde den Behörden gemeldet zu haben. Hierzu war der Betrieb wegen früheren Verstößen verpflichtet worden.  Auch habe man den Eindruck gewonnen, dass eine Nacherhitzung bzw. sonstige Nachbehandlung bei positiv getesteter Ware nicht erfolgt und diese dessen ungeachtet in den Verkehr gebracht worden sei, heißt es in einer Mitteilung der Ermittler. Ob noch weitere Waren mit dem giftigen Listerien in den Umlauf gekommen sind, ist unklar. Als Konsequenz der Ermittlungen wurde nun auch die Produktionsstätte in Essen, bei der es sich um die Firmenzentrale handeln soll, stillgelegt. Der Norddeutsche Rundfunk berichtet, dass ein dauerhafter Entzug der Betriebszulassung geprüft werde.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.