Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Dachstuhlbrand verhindert:
Feuerwehr kann durch schnelles Eingreifen Traditionsgaststätte und Hotel Grasberger Hof retten - Schornsteinbrand drohte den Dachstuhl in Brand zusetzten - Eigentümer halten Flammen bis Eintreffen der Wehr in Schach

Trotzdem einiger Schaden am Gebäude entstanden - Restaurant muss heute geschlossen bleiben - Schornsteinfeger reinigt nun den Kamin ausgiebig

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 31. Oktober 2019, 15 Uhr

Ort: Grasberg, Landkreis Osterholz, Niedersachsen

 

(sg) Großeinsatz für die Feuerwehren der Gemeinde Grasberg: Gegen 15 Uhr werden die Brandbekämpfer der Gemeinde zu einem Dachstuhlbrand gerufen. Mitten im Ort soll das in der Region bekannte und beliebte Hotelrestaurant Grasberger Hof brennen.

Beim Eintreffen der ersten Kameraden stellen diese fest, dass nicht der Dachstuhl, sondern zum Glück nur der Schornstein des Hauses brennt.

Zwar greift der Brand aufgrund der starken Hitzestrahlung bereits auf das Dachgebälk über, aber die Eigentümer konnten die auflodernden Flammen immer wieder eindämmen. Die Feuerwehr löschte daher den Entstehungsbrand gänzlich und übergab den brennenden Schornstein an den zuständigen Schornsteinfeger, der diesen fachmännisch reinigte und so den Rußbrand im Innern erstickte.

Damit konnte ein kompletter Dachstuhlbrand zum Glück verhindert werden und der Schaden wurde auf den Bereich um den Schornstein begrenzt. Dennoch musste das Restaurant für heute den Betrieb aussetzen. Zum Glück befanden sich zum Brandausbruch noch keine Gäste im Lokal, da dieses erst um 17 Uhr geöffnet hätte.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.