Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Schweinelaster umgekippt:
Anhänger von Viehtransporter mit insgesamt 80 Schweinen beim Abbiegen umgekippt - 30 Schweine verendet

Anhänger umgekippt im Straßengraben - Veterinäramt und Tierarzt vor Ort-einige Tiere müssen notgeschlachtet werden - Fahrer unverletzt - Straße zwischen Ratzbek und Zarpen gesperrt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 08. Oktober 2019, 18:15 Uhr

Ort: Fliegenfelde, LK Stormarn, Schleswig-Holstein

 

(jl) Ein kräfte- und nervenraubender Einsatz für alle Beteiligten am Dienstagabend in Fliegenfelde im Landkreis Stormarn. Gegen 18:15 Uhr ist dort auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Ratzbek und Zarpen ein Viehtransporter verunglückt. Der Anhänger des Lasters, in dem ingesamt 80 Schweine geladen waren, kippte beim Abbiegen in Richtung Ratzbek aus noch ungeklärter Ursache um und landete auf der Seite liegend im Graben. Es hat geregnet, die Straße war nass und das Bankett aufgeweicht, auf dass der Laster offenbar beim Abbiegen geraten war. Möglicherweise war der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, aufgrund dessen das Gespann dann in der Kurve umkippte. Die Ermittlungen diesbezüglich laufen aber noch.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Viele der Tiere verendeten, schwer verletzte Schweine mussten noch vor Ort notgeschlachtet werden. Insgesamt starben 30 Tiere. Das Veterinäramt sowie ein Tierarzt wurden alarmiert. Mit Hilfe der Feuerwehr wurden die überlebenden Schweine provisorisch zwischen Zäunen und zusammengestellten Leitern als behelfsmäßige Gehege beisammen gehalten, damit die verstörten Tiere nicht entwischten. Daneben die toten Tiere im Straßengraben. Anschließend wurden die Lebenden auf einen Ersatztransporter umgeladen und abtransportiert, die Toten mit einem gesonderten Lkw abgeholt. Die Ortsdurchfahrtsstraße zwischen Ratzbek und Zarpen musste für die gesamten Bergungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.