Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Nächtliche Schlägerei in Saarbrücken:
37-Jähriger erleidet bei Angriff mit Schlagring schwere Verletzungen - 33-jähriger Tatverdächtiger durch Großaufgebot der Polizei festgenommen

Hintergründe der Tat noch unklar - eventuell handelt es sich um Auseinandersetzung im Milieu der Bandenkriminalität

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 5. Oktober 2019, 22:30 Uhr

Ort: Saarbrücken, Saarland

 

(sg) Nächtliche Schlägerei mit blutigem Ausgang in Saarbrücken. Gegen 22:30 Uhr kam es gegenüber der Kongresshalle in der Fritz-Dobisch-Straße zu einer Auseinandersetzung in einem Hinterhof. Eine Gruppe von mindestens vier Personen ging aufeinander los, was die Polizei dazu bewegte, mit einem Großaufgebot anzurücken. Vor Ort kamen auch Kräfte der Bereitschaftspolizei zum Einsatz.

Noch vor Ort wurde ein 33-jähriger Mann festgenommen, der allerdings bei der Tat offenbar auch selbst verletzt wurde. Nach der Behandlung durch den Rettungsdienst wurde er von den Beamten abgeführt. Auch zwei weitere Tatbeteiligte wurden vernommen.

Das Opfer, ein 37-jähriger Mann, hingegen erlitt schwere Kopfverletzungen. Hiervon zeugen auch die zahlreichen Blutspuren am Tatort. Die Polizei fand dann auch schnell die eiligst entsorgte Tatwaffe, einen Schlagring, in einem Müllcontainer. Auch ein Baseballschläger und eine kleine Machete wurde vor Ort offenbar sichergestellt.

Welchen Hintergrund die Auseinandersetzung hatte und ob es sich um Mitglieder der organisierten Bandenkriminalität handelt, wollte die Polizei vor Ort nicht mitteilen.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.