Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Fahrer geht nach Unfall auf A2 einfach stiften:
Audi touchiert Kleinwagen und überschläft sich mehrfach - Fahrer klettert über Wildzaun und macht sich davon - Suche erfolglos

Unfassbare Szene am Rande: Lastwagenfahrer möchte Stau nicht abwarten und fährt auf Autobahn einfach mal rückwärts (on Tape) - Polizei sucht Flüchtigen mit Hund, Spur verläuft sich aber

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 5. Oktober 2019, 23 Uhr

Ort: A2 bei Kloster Lehnin, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg

 

(sg) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagabend gegen 23 Uhr auf der A2 in Fahrtrichtung Werder. Zwischen den Ausfahrten Netzen und Lehnin touchierte zunächst ein Audi Kombi einen Kleinwagen, kam dann von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach auf dem seitlichen Grünstreifen.

Der Aufprall war so heftig, dass sich die Motorhaube vom Fahrzeug löste und mehrere Bauteile herausgeschleudert wurden. Allerdings hatte der Fahrer des Audi Glück im Unglück und wurde nicht in dem Wrack eingeklemmt. Er muss aber, angesichts des verheerenden Unfallablaufes einige Verletzungen davongetragen haben.

Dies konnten die alarmierten Rettungskräfte aber nicht genauer feststellen, da sich der Mann aus noch unbekannten Gründen nach dem Crash über den angrenzenden Wildschutzzaun kletterte und flüchtete.

Die Einsatzkräfte leiteten sofort eine Suche im Nahbereich ein. Da ein Polizeihubschrauber aufgrund anderer Einsätze nicht verfügbar war, musste man sich auf die Nase eines eingesetzten Spürhundes verlassen. Dieser konnte die flüchtige Person aber nicht aufspüren.

Auf der Autobahn kam es kurzzeitig zu einer Sperrung der Fahrbahnen und einem damit verbunden Stau.

Aus unerklärlichen Gründen sah sich ein Lkw-Fahrer daraufhin genötigt, sein 40-Tonner rückwärts noch langsam fließenden Verkehr zurückzusetzten (on Tape). Zum Glück gab es hierdurch keinen erneuten Unfall.

Die Polizei ermittelt nun die Herkunft des Unfallfahrzeugs. Es soll sich um einen polnischen Fahrer handeln. Das Unfallwrack wurde sichergestellt.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.