Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Flammeninferno in Bonner Rheinaue:
Beliebter Jugendtreff Quasi steht lichterloh in Flammen - Feuerwehr kann Freizeitzentrum trotz Großaufgebot nicht mehr retten

Gebäude steht bereits beim Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand (on Tape) - Feuerwehr kann dank umfassenden Löschangriffs benachbarte Parkrestaurant schützen - Brandursache und Schadenshöhe noch unklar, Brandstiftung nicht auszuschließen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 1. Oktober 2019, 2:30 Uhr

Ort: Bonn, Nordrhein-Westfalen

 

(sg) Nächtlicher Großeinsatz für die Bonner Feuerwehr in der Rheinaue: Mitten in der Nacht steht der beliebte Jugend- und Freizeittreff „Quasi“ lichterloh in Flammen. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr kurz nach halb drei in dem bekannten Naherholungsgebiet am Rhein eintreffen, ist der Feuerschein bereits von weitem zu sehen. Den erfahrenen Brandbekämpfern ist sofort klar, dass das rund 20 mal 20 Meter große Gebäude nicht mehr zu retten ist. Daher konzentrieren sie sich zunächst darauf, das bekannte Parkrestaurant, welches in unmittelbarer Nachbarschaft steht, durch eine Riegelstellung vor Hitze und Flammen zu schützen.

Mit einem umfassenden Außenangriff können die rund 70 eingesetzten Feuerwehrleute später die Flammen niederschlagen. Von der bei den Bonner Kindern- und Jugendlichen beliebten Anlaufstelle in dem Freizeitpark bleibt leider nicht mehr übrig, als ein paar verkohlte Balken und Trümmer.

Wie hoch der Schaden an dem der Stadt Bonn gehörenden Gebäude ist, ist noch unbekannt. Auch warum es zu dem Brand kam, konnte noch nicht geklärt werden. Brandstiftung ist aber nicht auszuschließen. Die Polizei ermittelt.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.