Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Fahrzeugbrand sorgt für zeitweise Sperrung der A28 in Fahrtrichtung Dreieck Stuhr
Bundeswehr-Kleinbus gerät auf Autobahn in Brand - Soldaten können das Fahrzeug auf den Pannenstreifen lenken und unverletzt aussteigen

Starke Rauchentwicklung - Kleinbus ausgebrannt - Feuerwehr kann Feuer löschen - Keine Munition oder Gefahrstoffe an Bord - Brandursache unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 21. September 2019, ca. 10:00 Uhr

Ort: A28 zwischen AS Delmenhorst-Hasport und AD Stuhr, Niedersachsen

 

(ah) Die starke Rauchentwicklung war weithin sichtbar: Ein Fahrzeugbrand hat am Samstagvormittag für eine zeitweise Vollsperrung der A28 bei Delmenhorst in Richtung des Dreiecks Stuhr gesorgt.

Ersten Angaben zufolge waren zwei Soldaten in einem Bundeswehrkleinbus auf der Autobahn unterwegs, als sie bemerkten, dass Rauch aus ihrem Fahrzeug drang. Sie konnten den Kleinbus auf dem Pannenstreifen anhalten und unverletzt aussteigen, bevor kurz darauf dichter Rauch und Flammen aus dem Inneren drangen. Die Feuerwehr rückte an, um den Brand zu löschen. Zunächst war unklar, ob Munition oder Gefahrstoffe in dem Fahrzeug transportiert wurden; diese Befürchtung stellte sich jedoch schnell als unbegründet heraus.

Es gelang den Löschkräften, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen. Der Kleinbus brannte jedoch fast vollständig aus. Die Brandursache ist noch unklar. Entsprechende Untersuchungen wurden eingeleitet.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.