Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Ostseebäder-Bahn "Molli" auf Nordsee-"Urlaub" auf Borkum:
Außergewöhnlicher Ausflug auf seltener Spurbreite: Molli aus Bad Doberan fährt für eine Woche auf Borkum - Schwertransport mit Tieflader und Fähre bringen 30-Tonnen Dampflok auf Insel - Besucheransturm bei strahlendem Wetter

Befreundete Geschäftsführer hatten vor drei Jahren bei Bierlaune kuriose Idee, die nun Realität wurde: "Wir haben alle Pipi in den Augen, es ist der Wahnsinn" -
Wir haben neben dem Transport, sowie der Überfahrt und der Ankunft auf der Insel Borkum auch den Premierentag am Wochenende aufwändig reportagig begleitet

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 15. September 2019

Ort: Insel Borkum, Niedersachsen + Verladung Bad Doberan, Mecklenburg-Vorpommern 

 

(et) Eine kohlebetriebene Dampflok auf der Nordsseeinsel Borkum? Das gibt es doch seit über 60 Jahren nicht mehr! Doch in dieser Woche ist alles anders: Auf Borkum ist der Molli los...

Die bekannte Bäderbahn aus Bad Doberan an der Ostsee macht Nordseeurlaub auf Borkum - aber nicht ohne auch dort kräftig zu dampfen und Urlauberaugen zum Leuchten zu bringen.

Die kuriose Idee, Molli nach Borkum zu holen, hatten die befreundeten Geschäftsführer Michael Mißlitz von der Bäderbahn in Bad Doberan und Theodor Robbers von der Borkumer Kleinbahn vor drei Jahren - eine wortwörtliche Schnappsidee, die nun in die Tat umgesetzt wurde. Und die Zusammenkunft hat einen besonderen Hintergund: Molli und die Borkumer Kleinbahn sind die einzigen Züge in Deutschland, die auf der seltenen Spurbreite von 900mm fahren. Doch bevor die beiden Züge zusammenkommen konnten, war ein immenser Vorbereitungsaufwand zu leisten. Zum einen arbeiten beide Züge mit unterschiedlichen Puffer-Systemen, so dass spezielle Wagen erschafft werden mussten, um Molli auch vor die Kleinbahn-Waggons spannen zu können. Zum anderen musste die 30 Tonnen-Lok aus Bad Doberan zunächst die über 400 Kilometer Strecke von Bad Doberan zum Hafen nach Emden auf einem Spezialtransporter zurücklegen. Dort musste der Wasserstand der Nordsee genau im Auge behalten werden, um den außergewöhnlichen Schwertransport dann auch über eine waagrechte Rampe auf die Fähre zu bekommen. Bei bekanntem norddeutschen "Schietwetter" erreichte Molli dann am Mittwochabend die Insel und wurde dort über eine Gleisrampe eingegleist - unter den Augen und dem Applaus von ersten Besuchern - und diese haben dann die Insel am Wochenende regelrecht überrannt: Die Sonne strahlte schließlich mit den Augen der vielen Besuchern um die Wette, während Mißlitz und Robbers selber kaum glauben konnten, dass ihre bierlaunige Idee nun tatsächlich Realität wird: "Wir haben alle Pipi in den Augen, es ist der Wahnsinn", so Mißlitz. Unter den Besuchern waren nicht nur viele private Damplok-Fans aus ganz Deutschland, sondern auch weitere befreundete Eisenbahner, wie Jörg Bauer, der Betriebsleiter der Brockenbahn, der die Premierenfahrt im Sonderzug sichtlich genoss. Doch Molli war keineswegs zum Ausruhen gekommen: Die Dampflok wurde in den Regelbetrieb integriert und kutschiert nun für eine Woche neben Sonderfahrt-Gästen auch ganz normale Urlauber im Pendebetrieb vom Hafen zum Ort. Danach wird Molli wieder zurück in ihre Heimat an die Ostsee kutschiert, aber Mißlitz und Robbers haben schon Pläne für eine Gegenaktion im nächsten Jahr. Echte Eisenbahner sind offenbar immer für eine Überraschung gut...

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.