Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Erneut schwerer Unfall auf der A1 bei Bremen:
Lkw-Fahrer erkennt Stauende zu spät, zieht im letzten Moment nach links und kolldiert mit Pkw und Sattelzug - Vier Verletzte

Beteiligte trotz erheblichen Schäden an den Fahrzeugen nicht schwerer verletzt - Richtungsfahrbahn zeitweise voll gesperrt - Polizei: "Lkw-Fahrer konnte noch nach links ausweichen - möglicherweise hat ihm das das Leben gerettet"

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 05. September 2019, ca. 11:00 Uhr

Ort: A1 Fahrtrichtung Osnabrück, Höhe AS Bremen-Arsten

 

(ah) Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Donnerstagmittag für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der A1 bei Bremen gesorgt. Polizeiangaben zufolge hatte sich nahe der Anschlusstelle Arsten in Fahrtrichtung Osnabrück ein Stau gebildet, an dessen Ende ein Sattelzug stand, als der Fahrer eines Lkw dies zu spät erkannte, in letzter Sekunde nach links auszuweichen versuchte und so mit einem Pkw und dem Sattelzug am Stauende kollidierte. Trotz erheblicher Schäden an den Fahrzeugen erlitt keine der vier beteilgten Personen in den Unfallfahrzeugen schwere Verletzungen. Die Beifahrerseite des auffahrenden Lkw wurde erheblich eingedrückt und völlig zerstört, so dass das Ausweichmanöver dem Fahrer einem Polizeisprecher vor Ort zufolge möglicherweise das Leben rettete.

Aufgrund des Unfalls musste die Richtungsfahrbahn für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte zwar über eine Tangente an der Anschlussstelle einspurig vorbeigeleitet werden, dennoch kam es zu einem langen Rückstau. In dem Bereich der Autobahn kommt es immer wieder zu teils schweren Unfällen. Über die Gründe für die Häufung der Unfälle an genau dieser Stelle kann die Polizei nur spekulieren.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.