Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hessen
Dienstag, 03. September 2019, ca. 09:30 Uhr
Hessisch Lichtenau, Werra-Meißner-Kreis, Hessen
News-Nr.: 31005

Tragisches Unglück am "Sender Hoher Meißner":
Wartungsgondel bei Arbeiten an Sendemast aus etwa 50 Metern in die Tiefe gestürzt - Drei Tote

Ursache möglicherweise ein Defekt an einer Seilwinde - Ermittlungen laufen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 03. September 2019, ca. 09:30 Uhr

Ort: Hessisch Lichtenau, Werra-Meißner-Kreis, Hessen

 

(ah) Am "Sender Hoher Meißner", einer Sendeanlage des Hessischen Rundfunks bei Hessisch Lichtenau, hat sich am Dienstagvormittag ein tragischer Arbeitsunfall ereignet: Bei Arbeiten an einem 220 Meter hohen Sendemast stürzte eine Wartungsgondel aus etwa 50 Metern Höhe in die Tiefe. Drei Mitarbeiter einer Turmbaufirma aus Berlin, die sich in der Gondel befanden, waren sofort tot.

Ersten Angaben zufolge könnte ein Defekt an einer Seilwinde ursächlich für den Vorfall gewesen sein. Näheres ist noch nicht bekannt. Zahlreiche Einsatzkräfte wurden zur Unglücksstelle gerufen. Weitere Ermittlungen zur Ursache laufen.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.