Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Großbrand im Golfclub „Schloss Scheibenhardt“:
„Golfclub Hofgut Scheibenhardt“ in Flammen - Große Teile des rund 100 Meter langen Hauptgebäudes in Vollbrand

Über 300 Jahre altes Schloss zur Hälfte lichterloh in Flammen - Großaufgebot an Einsatzkräften - Flammen drohen sich beidseitig auszubreiten, während Haupthaus teilweise einstürzt - Massive Probleme bei Löschwasserversorgung

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 02. September 2019, 2:15 Uhr

Ort: Golfclub Hofgut Scheibenhardt, Karlsruhe, Baden-Württemberg

 

(jl) Ein Großbrand beim „Golfclub Hofgut Scheibenhardt“ in Karlsruhe hielt die Einsatzkräfte in der Nacht zu Montag in Atem. Große Teile des Hauptgebäudes standen komplett in Vollbrand. Das Hauptgebäude, auch Schloss Scheibenhardt genannt, ist über 300 Jahre alt.

Gegen 2.15 Uhr erreichten die Leitstelle Karlsruhe mehrere Notrufe über einen Gebäudevollbrand beim Golfclub. Umgehend wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften entsandt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bot sich ein dramatisches Bild der Lage. Etwa die Hälfte des knapp 100 Meter langen Hauptgebäudes stand lichterloh in Flammen. Das Gebäude stürzte bereits zum Teil ein. Das Feuer drohte sich beidseitig auszubreiten und das komplette Schlossgebäude in Brand zu setzen. Sofort wurde eine massive Brandbekämpfung eingeleitet, um das weitere Auszubreiten der Flammen zu verhindern. Zusätzliche Kräfte wurden nachgefordert. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe und mehrere Freiwillige Feuerwehren der Stadt kämpften in der Nacht stundenlang gegen die Flammen des Großbrandes.

Der Golfclub liegt entlang der L605 zwischen Ettlingen und Karlsruhe. Das Areal des Golfclubs umfasst neben dem gigantischen Hauptgebäude, auch mehrere Nebengebäude und eine große Golfanlage. Das Hauptgebäude ist ein ehemaliges Jagdschloss. Heute befinden sich dort die Staatliche Akademie für Bildende Künste Karlsruhe und der Golfclub Scheibenhardt.
Der Großbrand richtete großen Schaden an. Das Gebäude ist nicht mehr betretbar, da Einsturzgefahr herrscht. Erste Ermittlungen zur Brandursache führten noch unbestätigter Faktenlage zur Ladeeinheit der Golfcarts. Eventuell fand der verheerende Großbrand dort seinen Ursprung. Die Kriminalpolizei wird nach Abschluss der Löscharbeiten am Montagmorgen seine Arbeit aufnehmen.

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.