Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Havarie auf dem Rhein bei Karlsruhe:
Ruderbruch: Katamaran kentert und droht zu sinken - Drei Menschen in Gefahr

Boot kollidiert mit Spierentonne - Wasser bricht ein - Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr, DLRG und Rettungsdienst

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 21. August 2019, 13:35 Uhr

Ort: Karlsruhe-Daxlanden, Baden-Württemberg

 

(kl) Aufregung am frühen Mittwochnachmittag auf dem Rhein bei Karlsruhe. Gegen kurz nach halb zwei kenterte bei Rhein-Kilometer 357, Höhe Karlsruhe-Daxlanden, ein mit drei Personen besetzter Katamaran. Aufgrund eines Ruderbruches trieb das 15 Meter lange Boot manövrierunfähig zu Tal und kollidierte mit einer roten Spierentonne. Daraufhin brach Wasser ein. Mit der linken Seite noch über Wasser, lag es mit ausgeworfenem Anker auf einer Buhne. Zehn Meter vom Ufer entfernt drohte der Katamaran zu sinken. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr, DLRG und Rettungsdienst rückte an. Mit einer Leine konnte die Wasserschutzpolizei das Boot letztlich an Land sichern und in eine stabile Lage bringen. Dann wurde die Besatzung in Sicherheit gebracht. Alle blieben zum Glück unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.

Die Feuerwehr Karlsruhe versucht anschließend den beschädigten Katamaran zu bergen. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizeistation Karlsruhe dauern an.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.