Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Vermeintlicher Brand in Krankenhaus löst Großeinsatz aus:
Rauch dringt aus Keller von Klinkgebäude - Operationen werden unterbrochen, Evakuierung vorbereitet - Verrauchung stellt sich als ausgetretenes Kältemittel heraus

Mehr als 100 Kräfte im Einsatz - Austritt des Kältemittels offenbar durch eine Fehlfunktion der Klimaanlage nach Wartungsarbeiten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 15. August 2019, ca. 10:00 Uhr

Ort: Bruchsal, Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg

 

(ah) Ein emeintlicher Krankenhausbrand in Bruchsal hat am Donnerstagvormiitag für einen Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungskräfte gesorgt. Nachdem die Brandmeldeanlage der Klinik ausgelöst hatte und eine starke Rauchentwicklung im Kellerbereich des Gebäudes zu sehen war, wurden vorsorglich alle Operationen unterbrochen, die Notaufnahme gesperrt und die Evakuierung vorbereitet des Krankenhauses vorbereitet. Großalarm wurde ausgelöst; mehr als 100 Einsatzkräfte rückten an.

Die Feuerwehr legte Schlauchleitungen ins Innere und belüftete den betroffenen Bereich. Bei weiteren Erkundungen stellte sich jedoch heraus, dass es sich nicht um Brandrauch, sondern um davon praktisch nicht zu unterscheidenden Kältemittelnebel handelte. Das Kältemittel war offenbar durch eine Fehlfunktion der Klimaanlage nach Wartungsarbeiten ausgetreten. Die Einsatzmaßnahmen wurden daraufhin wieder zurückgefahren. Menschen wurden nicht verletzt.

 

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.