Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Schwerer Unfall auf A3:
Unfallbeteiligter will sich in Sicherheit bringen und wird von nachfolgendem Auto erfasst - PKW hatte Anhängergespann gerammt - Zugfahrzeug überschlägt sich über Mittelschutzplanke hinweg und landet auf Gegenfahrbahn

Drei Schwerverletzte in Klinik - Aufwändiger Rettungseinsatz bis zum Morgen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 11. August 2019, 03:50 Uhr

Ort: A3 bei Limburg, Hessen

 

(gs) Schwere Karambolage am frühen Sonntagmorgen auif der A3 zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg-Süd. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein PKW mit Anhänger auf dem Hauptfahrstreifen der Fahrterrichtung Kön von einem nachfolgenden PKW gerammt worden, der offenbar vom mittleren Fahrstreifen auf dessen Spur geriet. Durch die Kollision wurde zunächst der Anhänger vom Zugfahrzeug getrennt und nach rechts in Richtung Seitenstreifen geschleudert. Das Zugfahrzeug überschug sich in Richtung der Mittelschutzplanke, überflog diese regelrecht und landete auf der Fahrbahn des Gegenverkehrs. Wie durch ein Wunder kam es dort zu keinem Folgeunfall. Unglücklicher verlief es für die vier Insassen der Verursacherwagens: Als diese sich aus dem Unfallwagen zur Mittelschtzplanke in Sicherheit bringen wollten, wurde einer von ihnen von einem weiteren herannahenden Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen erfasst und schwer verletzt. Zur medizinischen Erstversorgung landete der Rettungshubschrauber auf der Autobahn. Im überschlagenen PKW, der auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde, kamen zwei Fahrzeuginsassen verletzt in die umliegenden Krankenhäuser.

Die Autobahn 3 wurde in Richtung Köln vollgesperrt. Richtung Frankfurt konnte der Verkehr zunächst über den Standstreifen weitergeleitet werden. Die Ermittlungen an der Unfallstelle dauern noch an. Die Autobahnpolizei Wiesbaden bittet Verkehrsteilnehmer, die etwas zum Unfallhergang beitragen können, sich telefonisch auf der Polizeiautobahnstation Wiesbaden zu melden.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.