Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Tankvorgang geht so richtig schief:
Frau betankt ihren VW Passat mit falschem Kraftstoff – Mit Staubsauger und Gartenschlauch versucht 55-Jährige den Sprit abzupumpen – Benzingemisch verpufft und lässt Auto komplett abbrennen

20-jähriger Passant, der Frau bei Vorgang unterstützte, leicht verletzt – Amateuraufnahmen zeigen Wagen in Flammen stehen

Bildergalerie vorhanden

DatumFreitag, 9. August 2019, 20:30 Uhr

Ort: Niederhöchstadt, Main-Taunus-Kreis, Hessen

 

(fr) Das Benzin war am Freitagabend günstig, doch dieser Tankvorgang kommt einer 55-Jährigen teuer zu stehen. Die Frau hatte an einer Shell-Tankstelle in Niederhöchstadt ihren VW Passat vollgetankt und dann bemerkt, den falschen Kraftstoff verwendet zu haben.Mit einem zu Hilfe eilenden Passanten versuchten diese eine Lösung für das Problem zu finden. Hierzu wurde das Fahrzeug zu der Staubsaugeranlage gerollt. Mittels eines Gartenschlauches beabsichtigten sie den Kraftstoff aus dem Tank in eine Metallwanne abzuführen. Um den entsprechenden Zog zu erzielen, wurde an den Gartenschlauch der Staubsauger gehalten. Hierbei kam es zu einer Verpuffung, so dass sowohl der Staubsauger als auch das Fahrzeug in Brand gerieten. Auch ein in unmittelbarer Nähe aufgestellter Metallcontainer erlitt durch die Hitzeentwicklung Schaden. Der 20-jährige Hilfeleistende erlitt bei der Verpuffung eine leichte Handverletzung, die vor Ort medizinisch versorgt werden konnte.Die Feuerwehr war zum Glück schnell vor Ort und verhinderte noch größeren Schaden. Der Wagen brannte jedoch komplett aus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.