Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Fahranfänger verursacht auf dem Weg in die Ferien Horrorunfall:
19-jähriger aus Hessen kracht in Stauende und drückt Kleinwagen völlig zusammen - 4 Schwer- und 5 Leichtverletzte Urlauber

Kleinwagen völlig deformiert - Kindersitz auf Rückbank war zum Glück leer - Fahrzeug wird bei Aufprall in weiteren Pkw von fünfköpfiger Urlauberfamilie aus Malta geschoben - Urlauberhauptstrecke in beide Richtungen gesperrt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 28. Juli 2019, 12:45 Uhr

Ort: A95 am Übergang zur B2 bei Eschenlohe, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Bayern

 

(sg) Horrorunfall auf dem Weg in die Ferien: Auf der Haupturlauberstrecke Richtung Italien und Südtirol, der A95 gab es am Sonntagmittag im Bereich des Übergangs zur B2 einen heftigen Unfall mit drei beteiligten Pkw und neun Verletzten.

Ein junger Fahranfänger war mit seinem Mercedes nahezu ungebremst in die stehenden Fahrzeuge gefahren, obwohl die hier obligatorische Staugefahr groß mit zahlreichen Schildern angekündigt war.

Bei dem Crash wurde ein vor ihm stehender Kleinwagen mit zwei Frauen völlig zusammengedrückt. Die Rückfront wurde bis zu den vorderen Sitzen eingedrückt, ein auf der Rückbank installierter Kindersitz völlig deformiert. Zum Glück war das Kleinkind nicht mit auf der Urlaubsreise der beiden Frauen.

Der Kleinwagen wurde durch den Aufprall noch auf den Mietwagen einer fünfköpfigen Urlauberfamilie aus Malta geschoben, die alle leicht verletzt wurden.

Die beiden Frauen wurden schwer eingeklemmt und kamen mit umfangreichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Auch der Unfallverursacher und sein Beifahrer erlitten schwere Verletzungen.

Die A95 musste aufgrund des Großeinsatzes in beide Richtungen für rund eine Stunde voll gesperrt werden. In Richtung München wurde die Fahrbahn dann wieder freigegeben, in Richtung Süden erst gegen 15 Uhr.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.