Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Offenbar geht Brandserie weiter mit brisanten Folgen:
Eigenes Feuerwehrhaus steht in der Nacht in Flammen – Nur zwei Fahrzeuge können noch gerettet werden – Einsatzkleidung unbrauchbar – Feuerwehr nicht mehr einsatzbereit und muss sich von Nachbarwehren helfen lassen

Erst vor einem Monat gingen wenige Kilometer weiter mehrere Scheunen in Flammen auf - Weitere Brandstiftung in der Nacht im Ort am Friedhof - Bürgermeisterin und Ortsbrandmeister entsetzt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 06. Juli 2019, 01:30 Uhr

Ort: Grassel, Landkreis Gifhorn, Niedersachsen 

 

(et) Die Feuerserie im niedersächsischen Landkreis Gifhorn geht offenbar weiter, mit brisanten Folgen.

In der Nacht zu Samstag stand plötzlich das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Grassel in Flammen. Angefangen hatte der Brand vermutlich in einem angebauten Lagerraum hinter dem Feuerwehrhaus und wenig später stand der ganze Dachstuhl des Feuerwehrhauses in Flammen. Die Kameraden konnten gerade noch ihre beiden Fahrzuge aus der Halle und dem Carport retten und mussten zusehen, wie ihre Wache niederbrannte. Der Feuerschein war auf der Anfahrt schon weithin sichtbar und der Gemeindebrandmeister ließ sofort zwei weitere Nachbarwehren alamieren. Die eigenen Kameraden waren nicht mehr einsatzbereit, weil ihre Einsatzkleidung bereits kontaminiert und unbrauchbar  war. Unter schwerem Atemschutz versuchten die Nachbarwehren zu retten was zu retten war. Der Schaden ist allerdings enorm und die Feuerwehr Grassel derzeit nicht einsatzbereit. Auch die Zelte für das Jugendzeltlager sind zerstört. Der Dachstuhl des Gebäudes brannte zum größten Teil aus. Die Bürgermeisterin zeigte sich vor Ort entsetzt über die Ausmaße der Brände der letzten Zeit, (NSN berichtete NewsNr. 30299) und hofft das die Ursache oder ein möglicher Verantwortlicher schnell ermittelt wird. 

Am Tag der danach wird den Einsatzkräften das Ausmaß des Schadens bewusst, der Ortsbrandmeister Jan Klages zeigt sich erschüttert über den Vorfall. 

 

 

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.