Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Dramatischer Kleinflugzeugabsturz:
61-Jähriger verunglückt beim Landeanflug mit Ultraleichtflugzeug schwer - Frau sieht alles vom Boden aus mit an

Pilot läuft schwer verletzt unter Schock davon - Rettungskräfte finden Piloten mehrere hundert Meter weiter im Feld - Ultraleichtflugzeug völlig zertrümmert - Pilot wurde ins Krankenhaus eingeliefert und war nicht vernehmunsfähig - Ursache des Absturzes noch unklar - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 04. Juli 2019, 20:00 Uhr

Ort: Bexbach, Saarpfalz-Kreis, Saarland

 

(kl) Im privaten Flugzeugclub „Aeroclub“ schaute die Ehefrau ihrem Mann beim Fliegen zu, dann musste sie hilflos vom Boden mit ansehen, wie er mit dem Kleinflugzeug abstürzte. Die genaue Ursache des Absturzes ist noch unklar. Beim Landeanflug muss irgendetwas schief gelaufen sein, denn die Ultraleichtmaschine des 61-Jährigen aus Homburg schlug hart auf dem Boden aus, drehte sich entgegen der Flugrichtung und wurde massiv beschädigt. Unter Schock lief der schwer verletzte Polit davon. Auch die Frau suchte vergebens nach ihrem Mann. Erst als die Rettungskräfte gemeinsam nach dem Verletzten Ausschau hielten, entdeckten sie ihn mehrere hundert Meter weiter in einem Feld. Mit schweren Verletzungen wurde der Mann in die Uniklinik Homburg eingeliefert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Da es sich bei der verunglückten Maschine um ein Ultraleichtflugzeug handelt, wurde das Luftfahrtbundesamt nicht eingeschaltet. 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.