Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Notruf ließ schlimmes befürchten:
Anrufer meldet am Telefon Person mit Schussverletzung – Als Rettungsdienst eintrifft, wird dieser bedroht – Polizei kann vier Personen in Sicherheit bringen – Spezialkräfte überwältigen Aggressor im Gespräch

Auch Kind befand sich auf dem Gelände – Mann wies lediglich leichte Verletzungen auf – Hintergründe noch unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 3. Juli 2019, 3:00 Uhr

Ort: Elsholz bei Beelitz, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg

 

(ch) Der Notruf ließ schlimmes befürchten. Eine Person meldete sich am späten Abend und teilte einen Verletzten mit Schusswunde mit. Als die Feuerwehr als Ersthelfer und der Rettungsdienst eintrafen, fanden sie jedoch kein Opfer – stattdessen bedrohte sie eine Stimme aus der Dunkelheit: „Wenn ihr nicht sofort verschwindet, dann knallts!“

Sofort zogen sich die Einsatzkräfte zurück und forderten Verstärkung an. Diese folgte kurz darauf in mehreren Streifenwagen, deren Besatzungen den Bereich weiträumig absperrten. Vier Personen, die sich noch auf dem Gelände befanden, konnten in Sicherheit gebracht werden. Da befürchtet werden musste, dass der vermeintliche Täter wirklich bewaffnet ist, wurden Spezialeinsatzkräfte angefordert. Diesen gelang bereits nach kurzer Zeit den Mann zur Aufgabe zu überreden und ihn widerstandslos festzunehmen. Er wies leichte Verletzungen auf und wurde sicherheitshalber in ein Krankenhaus gebracht. Im Anschluss an seine Behandlung soll er in Gewahrsam genommen werden, biss die Umstände geklärt sind. Denn noch ist völlig unklar, wer den Notruf wählte. Ebenfalls muss geprüft werden, welche Rolle ein Kind spielte, welches ebenfalls angetroffen wurde. Eine Waffe wurde bislang nicht gefunden.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.