Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Flucht vor Polizei endet mit Unfall:
Dacia-Fahrer soll auf A6 kontrolliert werden, tritt aber aufs Gaspedal und flüchtet - Wagen rutscht schließlich in Leitplanke und überschlägt sich am Dreieck Hockenheim - Fahrer kann leicht verletzt aussteigen und wird festgenommen

Streifenwagen folgte dem Pkw - Wagen offenbar war bereits im Bereich Karlsruhe durch verkehrsgefährdendes Verhalten aufgefallen und sollte bereits dort kontrolliert werden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag 10. Juni 2019, ca. 11:30 Uhr

Ort: A6 am AD Hockenheim, Baden-Württemberg

 

(ah) Die Flucht vor der Polizei endete am Montagmiittag für einen Dacia-Fahrer auf der A6 am Autobahndreieck Hockenheim mit einem schweren Unfall. Ersten Angaben zufolge sollte der Mann auf der Autobahn von der Polizei kontrolliert werden, trat jedoch aufs Gaspedal und brauste davon. Ein Polizeiwagen folgte dem Pkw aus der Schweiz, doch der Raser verlor im Dreieck schließlich die Kontrolle über seinen Wagen, so dass der Pkw zunächst in die Leitplanke prallte, sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, konnte aber selbstständig aussteigen. Er wurde festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund des Unfalls kam es im Bereich Hockenheim zu Verkehrsbehinderungen.

Der Mann soll bereits vorher, im Bereich Karlsruhe, durch eine aggressive und verkehrsgefährdende Fahrweise, die offenbar beinahe zu mehreren Unfällen führte, aufgefallen sein und sollte bereits dort kontrolliert werden. Die Polizei Karlsruhe hat daher weitere Ermittlungen eingeleitet.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.