Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
bremen
Dienstag, 4. Juni 2019, 23 Uhr
A1 am Bremer Kreuz, Bremen
News-Nr.: 30281

Schon wieder ein FlixBus:
Doppeldecker von FlixBus auf A1 in Flammen – Motor von Reisebus aus Amsterdam gerät auf dem Weg nach Hamburg in Brand – Alle 30 Passagiere können unverletzt aus dem Bus aussteigen

Brennender Bus kommt auf der A1 direkt unter der Autobahnbrücke der A27 am Bremer Kreuz zum Stehen – beide Autobahnen müssen gesperrt werden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 4. Juni 2019, 23 Uhr

Ort: A1 am Bremer Kreuz, Bremen

 

(sg) Schon wieder kommt ein FlixBus in die Schlagzeilen: Am Dienstagabend war ein Doppeldeckerfernreisebus des Unternehmens auf dem Weg von Amsterdam nach Hamburg auf der A1 unterwegs, als in Höhe des Bremer Kreuzes der Motor des Fahrzeug plötzlich zu brenen anfing.

Sofort stoppte die Fahrerin den Bus und evakuierte die Passagiere. Unglücklicherweise kam das Fahrzeug direkt unter der Autobahnbrücke der A27 zum Stehen. Aufgrund von Rauch und Hitze musste daher sowohl die A1 in Richtung Hamburg als auch die A27 in Richtung Hannover zeitweise voll gesperrt werden. Inwieweit die Brücke vom Feuer beschädigt wurde, ist noch unklar. Verletzt wurde zum Glück keiner der rund 30 Insassen. Die Passagiere wurden in zu einer nahen Raststätte gebracht

Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst eilte auf die Autobahn. Es gelang der Feuerwehr, das Übergreifen das Brandes auf den Fahrgastraum zu verhindern. Ob das Gepäch durch Rauch und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist noch unklar. Der Gesamtschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.