Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Sanduhren gegen Knöllchen:
Stadt Cloppenburg verkauft Sanduhren, um Bürgern 15 Minuten kostenfreies Parken auf gebührenpflichtigen Parkplätzen zu ermöglichen

Kleine Erledigungen in der Stadt sollen so keine Strafzettel mehr nach sich ziehen - Aktion ein großer Erfolg: Bereits nach zwei Werktagen sind etwa 1000 der 2500 bestellten Sanduhren verkauft - Bürger sehr angetan

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 06. Mai 2019

Ort: Cloppenburg, Niedersachsen

 

(ah) Fast jeder dürfte folgende Situation kennen: Man möchte nur kurz zum Bäcker oder zur Apotheke, parkt sein Auto auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz in der Nähe, huscht heraus, ohne für die kurze Standzeit einen Parkschein zu ziehen - und wenn man wieder zurückkehrt, steckt ein Strafzettel hinter dem Scheibenwischer. So werden gerade gekauften Frühstücksbrötchen deutlich teurer als geplant.

Einige Städte und Gemeinden in Deutschland haben oder hatten Wege gefunden, den Bürgern einen kurzen Halt für kleine Besorgungen kostenlos zu ermöglichen. So gibt es so genannte "Brötchentasten" an Parkautomaten und Lösungen über Parkscheiben aber auch weitere, durchaus originelle Varianten.

Im niedersächsischen Cloppenburg hat man sich nun für einen durchaus ungewöhnlichen Weg entschieden: Sanduhren! Die Stadt bietet Bürgern und Gästen Sanduhren für 3 Euro an, die an der Seitenscheibe eines geparkten Autos angebracht wird und 15 Minuten kostenloses Parken auf den kostenpflichtigen Parkflächen im Stadtgebiet ermöglicht. Aber Achtung: Ein Umdrehen der Sanduhr und somit die Verlängerung des Umsonst-Parkens ist nicht erlaubt und bedeutet ein Bußgeld!

Die Aktion in Cloppenburg scheint sich als Erfolg herauszustellen - bereits nach zwei Werktagen waren etwa 1000 der 2500 bestellten Sanduhren verkauft - und auch die Bürger sind von den Sanduhren durchaus angetan: "Die Lösung ist sehr gut und der Preis angemessen", so die Mehrheitsmeinung vor dem Rathaus.

 

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.