Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Heiße Luft im Swinger-Club:
Großeinsatz der Feuerwehr in Hamburger Etablissement - Kabelbrand verraucht Gebäude - 35 Personen evakuiert

Feuer kann schnell gelöscht werden – weder Gäste noch Angestellte des Nightclubs werden verletzt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 24. April 2019, 22:15 Uhr

Ort: Hamburg

 

(sg) Ausgerechnet zu einem Swinger-Club wurde am Abend die Feuerwehr Hamburg gerufen. In dem zweigeschossigen Gebäude war plötzlich Rauch aufgetreten. Bei Eintreffen der ersten Kräfte an dem Nachtclub in der Bramfelder Straße in Barmbek-Nord befanden sich rund 35 Gäste und Angestellte in und vor dem Gebäude. Schnell konnte die Ursache des Brandes lokalisiert werden. Wie Pressesprecher Torsten Wesselly von der Feuerwehr Hamburg berichtete, sei es im Außenbereich zu einem Kabelbrand gekommen. Von dort sei dann der Rauch in das Etablissement gezogen. Der Brand konnte durch das angerückte Großaufgebot der Feuerwehr zum Glück noch in der Entstehungsphase gelöscht werden.

Verletzt wurde niemand, nach kurzer Aufregung konnten die Gäste wieder in das Gebäude zurückkehren und mit ihren Aktivitäten fortfahren.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.