Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Weiterer Moorbrand in Niedersachsen:
Große Moorfläche bei Goldenstedt in Flammen - riesige Rauchsäule bereits aus etlichen Kilometer Entfernung sichtbar - Feuer greift bei starkem Wind auf Waldgebiet über und gerät außer Kontrolle – Bundespolizei löscht mit Puma-Hubschrauber aus der Luft

Großeinsatz für die Feuerwehren im Landkreis Vechta und Diepholz – heftige Windböen fachen Flammen immer wieder an – Einsatzstelle größtenteils nur zu Fuß zu erreichen – Feuerwehrleute müssen mehrere Kilometer Fußmarsch absolvieren – zeitweise fast 500 Einsatzkräfte vor Ort – Kreisfeuerwehrbereitschaften der Nachbarkreise als Ablösung alarmiert – Bundespolizeihubschrauber Puma löscht aus der Luft – Landkreis Vechta beruft Katastrophenstab ein – Feuer läuft am Abend auf Vechta zu, Einsatzkräfte müssen Waldstück aufgeben und versuchen Flammenfront aufzuhalten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 22. April 2019, 12 Uhr

Ort: Goldenstedt, Landkreis Vechta, Niedersachsen

 

(sg) Nachdem in der Grafschaft Bentheim seit gestern ein riesiger Moorbrand wütet brennt nun wohl auch im Landkreis Vechta das Moor. Gegen 12 Uhr wurden zahlreiche Feuerwehren ins Moorgebiet bei Goldenstedt beordert. Dort ist es offenbar zu einem größeren Flächenbrand gekommen. Über der Gegend steht eine riesige Rauchsäule, die bereits aus über 15 Kilometer Entfernung sichtbar ist.

Ein Großaufgebot der Feuerwehren ist vor Ort. Auch Hubschrauber kommen derzeit zum Einsatz. Durch den starken Wind wird das Feuer immer mehr angeheizt. Die Flammen sind inzwischen in ein angrenzendes Waldgebiet hineingelaufen. Der Brand ist offenbar außer Kontrolle und bewegt sich in Richtung Vechta. Die Feuerwehr versucht den Brand durch eine massive Riegelstellung aufzuhalten. Die heftigen Böen fachen die Flammen aber immer wieder an und das Feuer wechselte mehrfach die Laufrichtung. Die Lage ist, so ein Feuerwehrsprecher, derzeit noch nicht unter Kontrolle. Man hofft, in ein paar Stunden die Flammenfront so weit eindämmen zu können, dass eine Ausbreitung gestoppt werden kann.

Oft sind die einzelnen Brandstellen in dem riesigen Areal nur zu Fuß zu erreichen. Teils laufen die Feuerwehrleute zwei bis drei Kilometer zu Fuß, um an die Brandherde zu gelangen. Das Gelände ist nur mit kleinen und geländegängigen Fahrzeugen zu befahren. Lange Schlauchleitungen werden derzeit verlegt, um ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu haben.

Inzwischen sind Feuerwehren aus den Kreisen Vechta und Diepholz mit über 200 Einsatzkräften vor Ort. Weitere Einheiten aus benachbarten Kreisen und Städten wurden bereits in Marsch gesetzt, um am Abend die Kräfte auszulösen.

 

Update 23.04.19, 08.30 Uhr: 

 

Das Feuer ist inzwischen weitestgehend gelöscht. Am Morgen startete aber wieder der Superpuma-Hubschrauber der Bundespolizei, um aus der Luft Glutnester ablöschen zu können. Das Wasser dazu wurde aus einem Badesee entnommen. Am Boden sind immer noch Feuerwehreinheiten im Einsatz, um das Auflammen des schwelenden Bodens zu verhindern, noch immer fegt ein scharfer Wind durch die Fläche.

                                                                                                                                


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.