Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Leblos im Gülletank:
Arbeiter finden Kollegen bewusstlos – Feuerwehr kann nur unter Atemschutz den Verletzten retten – Einsatzkräfte müssen Opfer noch vor Ort reanimieren

Einstieg in Gülletanklaster so eng, dass nur ein einzelner Kamerad absteigen kann – Unklar, ob Verletzter reingeklettert oder gestürzt ist – Immer wieder Unfälle durch giftige Gase bei Tankreinigung

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 12. März 2019, 18:30 Uhr

Ort: Garrel, Landkreis Cloppenburg, Niedersachsen

 

(ch) Zu einem tragischen Arbeitsunfall ist es am Dienstagabend auf dem Gelände eines Lohnunternehmers gekommen. Ein Mann war an einem Laster tätig, als ihn wenig später Kollegen leblos in dem Gülletank fanden. Sie riefen sofort die Feuerwehr, die mit zahlreichen Kräften anrückte. Doch bevor die Kameraden dem Opfer zur Hilfe eilen konnten, mussten auch sie sich vor den unsichtbaren Gasen schützen. Nur unter Atemschutz konnte ein Feuerwehrmann durch die enge Luke klettern und sich um den Bewusstlosen kümmern, der dann mit Manpower herausgezogen wurde. Rettungsdienst und Notarzt reanimierten das Opfer vor Ort, ehe es in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Notfallseelsorger kümmerten sich um die geschockten Kollegen. Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. In der Vergangenheit wurden jedoch immer wieder Vorfälle bekannt, bei denen Mitarbeiter die vorhandenen Gase bei der Reinigung von Gülletanks unterschätzten und durch die giftigen Dämpfe bewusstlos wurden. Ob das auch hier der Fall war, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.