Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Hunderte Bahnreisende gestrandet:
Zugreisende müssen Nacht auf Osnabrücker Bahnhof verbringen - Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen wegen Sturm eingestellt - Großaufgebot an Einsatzkräften betreut Bahnpassagiere am Hauptbahnhof

Rund 160 Passagiere eines ICE nach Köln müssen schließlich Nacht in Zügen auf dem Bahnhof verbringen – Rettungsdienst versorgt gestrandete Passagiere mit Essen und Getränken – Weiterreise am Montag noch ungewiss

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 10. März 2019, 22 Uhr

Ort: Osnabrück, Niedersachsen

 

(sg) So haben sich die rund 160 Reisenden die Nacht auf Montag wohl nicht vorgestellt: Aufgrund des sturmbedingten Ausfalls des Bahnverkehrs in Nordrhein-Westfalen war am Abend für ihre Züge in Osnabrück Endstation. Die Passagiere strandeten am Osnabrücker Hauptbahnhof. Wer nicht anderweitig seine Reise fortsetzten konnte, musste notgedrungen die Nacht auf dem Bahnhof bzw. in den bereitgestellten Zügen verbringen.

Aufgrund der doch recht hohen Zahl der betroffenen Personen, löste die städtische Einsatzleitung der Feuerwehr am Abend Großalarm aus und schickte zahlreiche Einheiten, drunter auch Katastrophenschutzeinheiten des Rettungsdienstes und des THW zum Bahnhof. Die rund 70 Einsatzkräfte versorgten die frierenden und sichtlich gestressten Reisenden mit warmen Essen und Getränken und sorgten zusammen mit Bahnmitarbeitern dafür, dass alle ein warmes Plätzchen in den beiden bereitgestellten Übernachtungs-Zügen bekamen. Um allen Menschen ausreichend Platz zu bieten, hatte die Bahn kurzerhand zwei Züge in den Bahnhof fahren lassen.

Insgesamt war die Stimmung bei den Reisenden aber sehr gelöst und die meisten waren optimistisch, ihr Ziel bald zu erreichen. Wann und wohin am Montagmorgen die Reise weitergehen wird, ist aber für viele noch unklar.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.